Gastartikel von Julian Cordes (SEO Consultant, artaxo AG)

Top 20 des dt. SVR

Überraschung im SEOlytics Visibility Rank (kurz SVR) der kommenden Woche. Dank SEOlytics durfte ich bereits heute auf die Gewinner und Verlierer des SVR für nächste Woche schauen und konnte interessante Veränderungen sehen.

In dieser Woche hat eine Vielzahl an Websites im deutschen Index stark zugelegt oder aber stark verloren. Hier scheint es mehrere Bereiche getroffen zu haben.

Ist Content = Content?

Sehr interessant ist der Bereich Test- bzw. Erfahrungsberichte. Ciao.de, bisher Platz 4 in der Sichtbarkeit in Deutschland hat um ca. 25% an Sichtbarkeit verloren und ist nun auf Platz 6 abgefallen. Auch dooyoo.de und yopi.de haben verloren. Um 11% gewonnen hat in diesem Bereich jedoch testberichte.de und rückt nun in Richtung ciao.de vor.

SVR - Test und Erfahrungsberichte

In der Detailanalyse von ciao.de ist festzustellen, dass diese gar nicht so viele Keywords verloren haben (von 608.000 auf 603.000). Jedoch sind von der ersten Ergebnisseite bei Google fast 10.000 Keywords auf die hinteren Plätze ab Seite 3 gewandert. Das gleiche Bild zeigt sich bei dooyoo.de und yopi.de. Die größte Änderung hat hierbei in den Top 3 stattgefunden, so hat ciao.de fast 6.000 Keywords in den Top 3 verloren wohingegen testberichte.de ca. 1.800 neue Top 3 Positionen hat.

Schaut man ein wenig weiter, zeigt sich, dass auch andere Seiten mit User-Generated Content verloren und Portale mit redaktionellen Inhalten gewonnen haben. So fallen gutefrage.net und wer-weiss-was.de wohingegen softsonic.de, focus.de, computerbild.de und weitere gewonnen haben. Hat Google nun etwas an seinem Algorithmus im Bezug auf die Qualität des Contents geändert?

Wer vergleicht Preise besser?

Ein weiterer interessanter Bereich der betroffen ist, sind Preissuchmaschinen. Gewinner sind hier idealo.de, guenstiger.de und preissuchmaschine.de. Großer Verlierer dagegen ist preisroboter.de.

SVR - Preissuchmaschinen

Auch hier ist das gleiche Bild zu sehen. Seite 1 und 2 haben bei den Gewinnern zugelegt mit Keywords der hinteren Plätze und bei preisroboter.de genau das Gegenteil. Und wieder sind hauptsächlich die Top 3 betroffen.

Viele haben sich hier schon gewundert wie preisroboter.de so gut ranken kann. Scheinbar hat Google sich diese Frage jetzt auch gestellt und die verlorenen Stücke vom Kuchen unter den anderen Preissuchmaschinen aufgeteilt.

Was ist passiert?

Hat Google wieder Schluckauf oder haben wir es wieder mit einer großen Änderung zu tun, die schon Anfang Mai (vgl. seroundtable & ranking-check) und Juni für Furore  gesorgt haben? Ein seltsames Verhalten ist auf jeden Fall zu sehen. Google scheint einzelne, und vor allem auch verstärkt größere, Seiten bzw. Bereiche zu prüfen und dort zu selektieren. Die meisten Seiten zeigen das gleiche Bild. Entweder sind Keywords von Seite 3-10 nach vorn gerutscht oder von Seite 1 und 2 nach hinten.

Was meint ihr? Einfach eine Änderung am Algorithmus zur Steigerung der Qualität beim Content oder ein echter Eingriff ähnlich wie bei Misterinfo und Mister-Wong?

Beitrag weiterempfehlen

30. Juli 2010 | von Sören | 11

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare mehr abgegeben werden.