Google Instant Search – Vorstellung der neuen Echtzeit-Suche

1 Kommentar

google_logoGesten Abend war es soweit, Google stellte in einer Pressekonferenz seine neueste Entwicklung vor: Google Instant Search. Das Thema geisterte in der Szene bereits seit einigen Tagen herum und wurde schließlich gestern offiziell von Google bestätigt.  Wir wollen uns an dieser Stelle kurz damit Beschäftigen was Google Instant Search beinhaltet und welche Auswirkungen es auf die Suchmaschinenoptimierung haben wird.

Was genau ist Google Instant Search ?

Bei der Google Instant Serach handelt es sich um eine Echtzeit-Suche,  bei der Suchanfragen nicht mehr ausformuliert und abgeschickt werden müssen, bis man ein entsprechendes Suchergebnis enthält. Vielmehr erhält man die Suchergebnisse bereits während des Eintippens der Suchanfrage. Die Ergebnisse  verändern sich mit jedem Buchstaben, den man seiner Suchphrase hinzufügt. Zudem werden durch die Suggest-Funktion bereits Vorschläge, die der eigenen Such entsprechen können, gemacht.

Google_Instant

Google Instant Search ist auf der google.com Seite bereits live geschaltet in anderen Ländern, wie z.B. auch in Deutschland nutzbar, wenn man bei Google angemeldet ist.

So sind die Suchergebnisse, wie oben gut zu erkennen teilweise auch lokalisiert, so dass bei der Eingabe des Buchstabens „w“ zuerst die lokalen Wetterdaten aus der Region, in der der Rechner, den man nutzt lokalisiert wird.

Welche Auswirkungen hat Google Instant Search auf das Suchverhalten?

Grundsätzlich kann wohl davon ausgegangen werden, dass sich das Suchverhalten der Google-Suchmaschinen-Nutzer ändern wird. Bisher gestaltete sich die Suche in mehrere, aufeinanderfolgende Schritte. Zunächst wurde ein Suchbegriff eingegeben und die Suchanfrage an Google gestellt. Anschließend konnte der Nutzer sich die Suchergebnisseite ansehen und ein passendes Suchergebnis auswählen. Mit Google Instant kann der Nutzer nun während des Tippens die Suchergebnisse ansehen und entweder hier bereits auswählen oder die Suchanfrage so lange anpassen, bis das Gesuchte angezeigt wird. Der Fokus liegt damit mehr auf dem Finden als auf dem eigentlichen Suchvorgang.

Ansicht der Suchergebnisse – Wer bleibt noch übrig?

Da Google die SERPs direkt beim Eintippen aktualisiert ergibt sich eine drastische Änderung in der Anzeige der Suchergebnisseite. Es werden statt bisher 10 nur noch 5 Suggest Ergebnisse angezeigt. Dabei werden die Vorschläge jedoch nicht wie bisher über die Suchergebnisse gelegen, denn jetzt werden die Suchergebnisse, und AdWords-Anzeigen, nach unten verschoben. Dies bedeutet, dass Suchergebnisse, die zuvor ohne weiteres Scrollen sichtbar waren, mit der Nutzung von Google Instant aus dem Blickfeld des Users fallen. Bei der Einblendung von Universal Search Ergebnissen wird dieser Effekt abermals verstärkt. Dies verdeutlicht, wie enorm wichtig die Positionierung auf den ersten Plätzen ist.

Die Bedeutung der einzelnen Keywords – Google Suggest gewinnt an Bedeutung

Google Suggest war bereits ein guter Vorgeschmack auf das, was uns eventuell jetzt noch erwartet. Hier war schnell zu erkennen, dass automatisch generierte Vorschläge das Userverhalten dahingehend veränderten, dass das Suchvolumen der Keywords, die durch Google Suggest dem Nutzer beim Formulieren seiner Suchanfrage vorgeschlagen wurden, zunahm. Durch die Umstellung auf Google Instant werden die Suggestion-Keywords jetzt noch wichtiger, denn vermutlich wird eher die Suchanfrage im Eingabefeld verändert, als das sich der Nutzer weitere Suchergebnisse auf der Suchergebnisseite ansieht. Der User wird dadurch animiert verstärkt über die Suggest-Anzeige zu navigieren. Dadurch nimmt die Bedeutung der Keywords, die in den Snippets der Suchergebnisseite angezeigt werden ab und es wird noch wichtiger sich mit den Keywords zu positionieren, die bei Google Suggest vorgeschlagen werden.stromvergleich

Darüber hinaus ist vorstellbar, dass die gezielte Beeinflussung der Keywordauswahl durch die Keyword-Ergänzung, insgesamt zu mehr Suchanfragen führen. Durch die „erleichterte Suche“ werden dem User Suchbegriffe vorgeschlagen, die ihn eventuell dazu animieren von der eigentlich beabsichtigten Suche abweichen.

Welche Webseiten profitieren aktuell? Hier sei ein Interessanter Blog-Artikel zu dieser Fragestelllung erwähnt.

Longtail – Wie werden sich die Suchanfragen entwickeln?

Im Bezug auf die Longtail-Keywords  sind mehrere Entwicklungen denkbar. Zum einen ist es möglich, dass sich die Anzahl der Longtail-Anfragen vergrößert. Dies wäre dann der Fall, wenn der Nutzer so lange weiter tippt, bis er das Gesuchte findet. Dagegen steht jedoch die Annahme, dass der User bereits vor der Vervollständigung seiner Suchanfrage von Google das passende Ergebnis geliefert bekommt und seine Eingabe an dieser Stelle abbricht.

An dieser Stelle würde uns interessieren, wie unsere Leser diesen Sachverhalt einschätzen.

Klicken Sie einfach den nachfolgenden Link um an der Umfrage teilzunehmen: Hier gehts zur Umfrage

SEA-Anzeigen – Gewinner oder Verlierer?

Auch die Google-AdWords-Anzeigen werden den Einfluss von Google Instant zu spüren bekommen. Die Frage ist hier: Wird sich die Änderung eher positiv oder negativ auswirken?
Für AdWords-Kunden stellt sich die Frage, wie Google in Zukunft die Impressions der Anzeigen berechnen wird. Hierbei gibt es laut Google drei verschiedene Varianten. Die Anzeige wird als Impression gewertet wenn: Ein Nutzer einen Treffer durch Anklicken einer Anzeige annimmt, wenn ein Ergebnisvorschlag von Google Suggest durch das Enter drücken bestätigt wird, oder wenn die Ergebnisse für mindestens 3 Sekunden angezeigt werden. Hier bleibt abzuwarten ob Google diese Regelung im Laufe der Zeit noch weiter anpasst.

Aus der Sich des Users sind ebenfalls unterschiedliche Szenarien denkbar. Auf der einen Seite könnte man annehmen, dass der User ab sofort mehr auf das Eingabefeld konzentriert und damit die Anzeigen rechts noch mehr in den Hintergrund rücken. Dies würde bedeuten, dass die Anzahl der Klicks hier abnimmt. Ebenso sollte der Einfluss der Bildschirmauflösung nicht außer Acht gelassen werden. Hier wird man schnell feststellen, dass mit einer abnehmenden Bildschirmauflösung, die Anzahl der „natürlichen“ Suchergebnisse abnimmt. Dies bedeutet jedoch im Zusammenhang mit den AdWords-Anzeigen, dass je niedriger die Bildschirmauflösung, desto  mehr dominieren die bezahlten Suchanzeigen.SERP-Anzeige-niedrige Auflösung

Im Vergleich zur oben gezeigten Auflösung eines 12-Zoll Laptop Bildschirms, werden bei einer höheren Auflösung deutlich mehr natürliche Suchergebnisse angezeigt.SERP-Anzeige-hohe Auflösung

Google Instant – Wie kann man es abschalten?

Für diejenigen, die wie bisher ihre Suche vollziehen möchten gibt es selbstverständlich auch die Möglichkeit Google Instant zu deaktivieren. Hierfür gibt es gleich zwei Möglichkeiten: Zum einen kann man unter den Einstellungen bei den Sucheinstellungen Google Instant deaktivieren („Google instant nicht verwenden“), zum anderen kann auch direkt neben dem Eingabefeld der gewünschte Suchmodus ausgewählt werden.
Deaktivierung_GoogleInstant

Fazit

Zwar soll sich laut Google nichts am Algorithmus ändern, allerdings ist jetzt noch nicht ansatzweise abzusehen, wie sich das Suchverhalten der Nutzer in Zukunft verändern wird.

Die Wichtigkeit von SEO verringert sich jedoch nicht, denn es werden nicht andere Suchergebnisse geliefert als vorher, sie werden nun lediglich anders aufbereitet. Das die Suchmaschinen-Branche sich schon seit Jahren auf neue Features und Gegebenheiten einstellen muss, ist nichts Neues und daran wird auch Google Instant nichts ändern. Was aber an Bedeutung gewinnen muss, ist zu erkennen, für welche Keywords man ranken will um entsprechende Optimierungsmaßnahmen herauszuarbeiten.

Euer SEOlyics Team

Hier sind weitere spannende Artikel zum Thema Google Instant Search zu finden:

http://www.karlkratz.de/onlinemarketing-blog/google-instant-suche/

http://www.seo-radio.de/index.php/archives/2010/09/08/google-instant-und-seo-und-so/

http://seo.blog.de/2010/09/09/google-instant-search-9347288/

http://www.seo-trainee.de/google-instant-search-und-seo/

http://www.elexpress.de/archives/2010/09/08/google-instant-live-suchergebnisse-direkt-beim-tippen/

http://www.tagseoblog.de/google-instant-search-revolutioniert-die-suche

http://www.boeserseo.com/google/ein-blick-auf-google-instant.html

http://www.searchengineland.com/will-google-instant-kill-the-long-tail-50110

http://searchengineland.com/google-instant-complete-users-guide-50136

http://www.googleblog.blogspot.com/2010/09/search-now-faster-than-speed-of-type.html

Tags: , , , , , , , , ,

Eine Antwort auf Google Instant Search – Vorstellung der neuen Echtzeit-Suche

  1. Pingback: Google Instant – Quo Vadis? Deutscher Teil at webCONSUL