Gutes Neues! – Die Gewinner und Verlierer des SVR-Rankings im Januar

2 Kommentare

Hamburg, 3. Februar 2011 – Die Euphorie der Gewinner des Monats Dezember scheint mit ins neue Jahr getragen worden zu sein. Im „SEOlytics-Visibility-Rank“-Index der SEOlytics GmbH zumindest konnten die Domains myvideo.de, dooyoo.de und notebooksbilliger.de ihre Sichtbarkeit im Vergleich zu allen anderen Domains im deutschen Netz deutlich ausbauen. Ein guter Start ins neue SEO-Jahr!

Wie immer haben wir uns zu Ende des Monats die Gewinner und Verlierer des deutschen Netzes im Hinblick auf den SVR-Index der SEOlytics GmbH genauer angeschaut und überprüft, wer in den letzten vier Wochen eher in den Hintergrund getreten ist und wer hingegen seine Sichtbarkeit bei den großen Suchmaschinen wie Google & Co. deutlich ausbauen und im wahrsten Sinne des Wortes „punkten“ konnte.

Die SVR-Verlierer im Januar

Auf Seiten der Verlierer standen im vergangenen Monat die Domains handys-mobile.de, notebookjournal.de, tourist-online.de und kredit.net, die mehr oder weniger große Einbußen bezüglich des SVR verschmerzen mussten.

Handys-mobile.de war bis vor Kurzem ein Portal für „Deutschlands größte Handy-Auswahl – Vertrag und Verlängerung!“, mit diesen Worten prangert zumindest noch immer ein viel versprechender Banner auf manch aktiver Website. Derzeit ist die Seite aber gar nicht mehr zu erreichen und hat in den vergangenen Wochen insgesamt 44 Punkte im SVR verloren. Das mag wohl nicht weiter verwundern, wenn man gleichzeitig einen Blick auf Bewertungsportale zum Thema handys-mobile.de wirft: Kommentare wie „Finger weg, geht gar nicht!!!“, Berichte über manipulierte Verträge und ausbleibende Handylieferungen lassen keine weitere Frage offen. Und wenn man sich die Domain bei der DENIC ansieht, ist hier nicht mehr der ursprüngliche Besitzer Dengel&Ingaliso GbR verzeichnet, sondern seit neuestem eine Rechtsanwaltskanzlei.

Ebenso erfolglos war auch das Portal für „Tests, Tipps und News rund um Laptops“, notebookjournal.de, obwohl es eine kurze Zeit lang mit dem Keyword „Notebook“ auf Platz 2 rankte. Seit Oktober 2010 war die Domain durchaus positiv aufgefallen und konnte seine Sichtbarkeit maßgeblich verbessern. Ab Mitte Januar aber konnte dieser enorme Zuwachs nicht mehr gehalten werden und so sanken auch alle himmlischen SVR-Punkte sogleich wieder in die Tiefe.

Das Reiseportal tourist-online.de für Ferienwohnungen und Hotels weltweit war anfangs durch eine große Anzahl an Keywords in den Top 10 positiv aufgefallen, allerdings muss nun eine Abstrafung durch Google stattgefunden haben, da die Keywordverteilung im Gesamten ziemlich nach hinten gerutscht ist und auch die Gesamtanzahl in den Top 100 um ganze 3000 Keywords abgenommen hat. Damit ist in den vergangenen Wochen auch der PageRank von 5 auf 0 gravierend abgefallen. Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung der Keyword-Anzahl in den SERPs:

Nicht zuletzt ist auch das Portal für „Kreditvergleich, Kreditrechner, Ratenkredit, Sofortkredit, Onlinekredit“ kredit.net negativ im SVR aufgefallen. Die Domain kredit.net war seit Ewigkeiten mit dem Keyword „Kredit“ auf Platz 1, ist in Kalenderwoche 3 nun aber der harten Konkurrenz erlegen. Die Seite schien sich zwischenzeitlich wieder langsam zu erholen, allerdings ist die fehlende Platzierung in den Top 3 zum Keyword „Kredit“ noch immer die Ursache für den schlechten SVR-Wert.

Die SVR-Gewinner im Januar

Auf unangefochtener Siegerposition bezüglich des „SEOlytics-Visibility-Rank“ steht im Januar myvideo.de.
Seit Mitte des Jahres 2009 war ein Abwärts-Trend der Seite myvideo.de zu beobachten, der sich nun aber erneut zum Positiven wenden könnte. Aktuell kann sich die Domain zumindest noch immer gegen starke Konkurrenten behaupten und rankt mit dem Keyword „video“ noch vor dem wohl größten Konkurrenten youtube. Eine starke Leistung, die auch anhand der folgen Grafik zur Sichtbarkeitsentwicklung von myvideo.de noch einmal deutlich wird:

Diese Domain konnte ihre Position durch mehr gut gerankte Keywords maßgeblich ausbauen und landete damit rückblickend auf Platz eins, was seine Sichtbarkeit bei Google&Co. betrifft. Anfang Januar konnte die Domain schon mehr als  4800 Keywords in den Top 3 positionieren, bis zum Ende des Monats erhöhte sich die Zahl der Keywords auf 9500 um fast das doppelte. Dieser Trend setzte sich auf allen Folgeseiten fort und verhalf der Domain so zu mehr Sichtbarkeit in den Suchergebnissen.

Nahezu 5000 Keywords wie auch myvideo.de hat im Januar die Testberichtseite dooyoo.de hinzugewonnen, die damit besonders in den Top 10 der Keywords gepunktet hat und derzeit mit „Money Keywords“ wie „Computer notebooks“ oder „handy mobile“ auf Position 1 rankt.

Und zu guter Letzt aber lange nicht auf dem letzten Platz bleibt die Domain notebooksbilliger.de zu erwähnen. „Deutschlands großer Notebook-Shop mit saugünstigen Preisen“ war mit dem Keyword „Notebooks“ zwischenzeitlich auf Platz 4 positioniert und ist nun zu Monatsende wieder auf Platz 1 aufgestiegen.

Die Gewinner und Verlierer des Monats Januar im Überblick:


Nähere Informationen zum „SEOlytics-Visibility-Rank“-Index der SEOlytics GmbH finden Sie hier.

Tags: , , ,

2 Antworten auf Gutes Neues! – Die Gewinner und Verlierer des SVR-Rankings im Januar

  1. Pingback: t3n.de/socialnews

  2. Zu tourist-online.de: Einfach mal nach “tourist online” bei Google suchen. Dann sieht man, dass es eine ziemlich böse Penalty ist. (Domain rankt nicht mal für den eigenen Namen in den Top 5.)