Einige von euch werden in den letzten Tagen bereits den ein oder anderen Blogpost gelesen haben, der aufzeigt, dass Google nun auch reguläre organische Resultate lokalisiert aussteuert. Wie das Update – mutmaßlich „Venice“ genannt – die SERPs beeinflusst, zeigen wir euch an anschaulichen Beispielen.

 

Veränderung des Algorithmus

Google hat vor ca. 3 Wochen eine Veränderung des Algorithmus vorgenommen, die deutlich wahrnehmbar die normalen organischen Resultate beeinflusst: Je nachdem, wo der Nutzer lokalisiert wird, liefert die Suchmaschine unterschiedliche Ergebnisse. DeutschlandkarteAutomatisch ermittelt Google dafür über die IP-Adresse den Standort des Users und verwendet diese Einstellung als Standard. Diese Standort-Einstellung kann vom Nutzer selber geändert und alternativ auch als „Deutschland“ angegeben werden, um eine neutralere Darstellung der Resultate herbeizuführen. Anhand anschaulicher Beispiele, die jeder nachvollziehen kann, möchten wir euch den Einfluß des „Venice“-Updates auf die SERPs verdeutlichen.

Dafür haben wir uns beispielhaft für das Keyword „Restaurant“ die Ergebnisse mit Lokalisierungen für Hamburg, München, Berlin und Deutschland angeschaut. In dem folgenden ersten Screenshot seht ihr die Suchresultate für die Standort-Einstellung „Deutschland“: Hier finden sich Websites von Restaurants aus der ganzen Bundesrepublik ohne eine bestimmte Region zu bevorzugen. Dies sind Ergebnisse, wie sie auch vor dem Update gezeigt wurden.

Deutschland (zum Vergrößern anklicken):

Ändert man in den Einstellungen der Google-Suche die Lokalisierung, so fallen zum einen die hinzugekommenen Places-Resultate auf. Außerdem gibt es aber auch Veränderungen in den organischen Ergebnissen: Die im Screenshot rot markierten Resultate waren bei der Suchanfrage mit dem Standort Deutschland nicht auf der ersten Seite zu finden. Da wir in der Lokalisierungseinstellung „Hamburg“ wählten, haben all diese Ergebnisse einen direkten Bezug zur Hansestadt.

Hamburg (zum Vergrößern anklicken):

Das gleiche Bild zeigt sich auch für Berlin und München.

Berlin (zum Vergrößern anklicken):

München (zum Vergrößern anklicken):

Wenn ihr unsere Beispiele selber nachstellen wollt, achtet darauf, dass ihr nicht bei Google eingeloggt seid, der Standort korrekt eingestellt ist und ihr eure Cookies einmal gelöscht habt. Das selbe Muster zeigt sich auch bei Keywords wie besipielsweise Gebrauchtwagen, Auto, Maler, Heizungsinstallateur, Einkaufszentrum, Club oder Disco.

Seit jeher bietet SEOlytics seinen Usern so exakte und neutrale Daten wie möglich. Insofern erfassen wir grundsätzlich die Daten mit dem neutralen Standort „Deutschland“ ohne lokale Färbung der Resultate. Das „Venice“-Update hat somit keinen Einfluss für unsere Nutzer und bedeutet keine Veränderung der gewohnten Datenqualität. Weitere Informationen zur Erfassung und Zählweise der Daten erläutern wir natürlich auch in unserer FAQ, um die Daten so transparent wie möglich zu machen.

 

 

 

Beitrag weiterempfehlen

20. März 2012 | von SEOlytics | 3

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare mehr abgegeben werden.