Für meinen Vortrag auf der SEOkomm, “Universal Search in Österreich – von Almdudler bis Gurktaler”, bereiten wir im SEOlytics-Rechencluster gerade Daten auf, um die österreichischen SERPs bezüglich Universal Search zu analysieren.

In diesem Zusammenhang wurde ich auf WebmarketingBlog.at gefragt, ob wir nicht eine Top-Level-Domain (TLD) Auswertung für Österreich mitbringen könnten. Denn in letzter Zeit wurde häufiger die Frage diskutiert:

Wie hoch ist der Anteil von .de Domains im Vergleich zu .at in den Google Rankings in Österreich?

Die Auswertung für Österreich bringe ich zur SEOkomm mit und wenn am Ende meines Vortrages noch Zeit ist, lege ich die Slides dort auf. Damit ihr die Daten dann auch vergleichen könnt, poste ich Euch vorab hier einmal die TLD-Verteilung für Deutschland.

UPDATE: Auf eure Anregung hin haben wir noch einmal die TLD-Verteilung für die Position 1 sowie für die Top 3 Positionen der organischen Rankings ausgewertet. Zudem findet ihr hier die Daten zur TLD-Verteilung in Österreich.

 

TLD-Verteilung in den organischen Rankings

Auf Position 1 in den organischen Rankings von Google.de sieht die TLD-Verteilung wie folgt aus:

TLD-Verteilung Position 1 in Deutschland

Auf den Top 3 Positionen sind die Top Level Domains so verteilt:

TLD-Verteilung Top 3 Positionen in Deutschland

Betrachtet man alle organischen Rankings in den ersten zehn SERPs für Google.de, so ergibt sich folgende Verteilung der Top-Level-Domains:

TLD-Verteilung in den organischen Suchergebnissen in Deutschland

Über die Hälfte (52,7%) der Ergebnisse sind .de Domains. Mit einigem Abstand folgen .com Domains, die  knapp ein Drittel (30,8%) ausmachen. Zu jeweils 4,7% bzw. 3,5% sind .org und .net Domains zu finden.

Sieht man sich jetzt einmal nur die erste Ergebnisseite der organischen Rankings an, so wird das Bild noch deutlicher:

TLD-Verteilung in den organischen Suchergebnissen (Seite 1) in Deutschland

Interessant ist es, wenn man die TLD-Verteilung der organischen Resultate mit den TLD in den Universal Search Ergebnissen vergleicht.

 

TLD-Verteilung in den Universal Search Ergebnissen

Hier ergibt sich zunächst ein anderes Bild. Die folgende Grafik stellt die Top-Level-Domain-Verteilung auf den ersten zehn SERPs von Google.de da:

TLD-Verteilung in den Universal Search Ergebnissen in Deutschland

Wie man sieht ist die Verteilung zwischen .de und .com Domains bei den Universal Search Ergebnissen in Deutschland gerade umgekehrt. Betrachtet man die ersten zehn Seiten, so werden diese eindeutig von .com Domains dominiert.

Überraschend ist hier aber der Blick auf die erste Seite: Dort befinden sich zu 51% wieder .de Domains.

TLD-Verteilung in den Universal Search Ergebnissen (Seite 1) in Deutschland

Der Unterschied liegt darin begründet, dass auf den hinteren Seiten vergleichsweise häufig Videoboxen ausgesteuert werden. Und diese werden von YouTube.com dominiert. Diese Daten haben wir uns noch einmal im Detail angeschaut und festgestellt: Der Anteil von YouTube an den .com Universal Search Ergebnissen auf den Seiten 2-10 beträgt 76%.

Datenbasis sind alle URLs aus unserem Deutschen Referenzkeywordset. Der Snapshot wurde in der 44. Kalenderwoche 2012 gezogen.

Beitrag weiterempfehlen

21. November 2012 | von Sören | 4

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare mehr abgegeben werden.