Heute stellen wir Euch eine tolle neue Funktion vor: Im Modul SEO Research findet ihr ab jetzt die SEOlytics Keyword Recherche. Umfangreiche Keyword-Sets zu recherchieren ist ein sehr aufwändiger Prozess. Dazu kommen Herausforderungen wie das Thema „not provided“ oder Änderungen am Google Keyword Planer, sodass es immer aufwendiger wird gute Sets zu erstellen. Wie dies händisch erledigt werden kann, haben wir Euch in unserer Artikelreihe Teil 1-3 aufgezeigt.

SEOlytics Keyword Recherche - Datenquellen

Mit der neuen Keyword Recherche können SEOlytics User ab jetzt per Mausklick Tausende von Keywords in wenigen Sekunden recherchieren und sich viel Zeit sparen. Der Clou, das Ganze funktioniert international in über 30 Land/Sprachkombinationen und greift auf umfangreiche Recherchequellen aus Longtail, Lifestyle und E-Commerce zu, die auch tief im Longtail teilweise noch sinnvolle Ergebnisse liefern. Im Normalfall, in großen Ländern wie Deutschland oder USA, bekommt man je nach Thema/Branche pro Aufruf zwischen 600 und 1.200 unique Keywords zurück geliefert. Bei sehr allgemeinen Begriffen können das auch schnell mal 1.500 Keywords sein. Aber auch Begriffe wie „humus als co2 speicher“ oder „huhn auf bierdose grillen“ wird man mittels der Recherche Liste finden können, wenn man nur „humus“ oder „huhn“ als Seed-Begriff eingibt.

 

Die neue Funktion verwenden

Den Anfang bildet bei jeder Recherche ein initialen Recherchebegriff, welcher das Thema vorgibt. Das Land kann per DropDown-Menü ausgewählt werden – Voreinstellungen aus den Settings werden berücksichtigt. Den neuen Auswahl-Dialog für die Länder-/Sprach-Kombinationen werden wir zukünftig auch im Rest der Software verwenden, auch bei Kunden mit eigenen Research-Branchendatenbanken zur besseren Übersicht.

 

Recherchebegriff - Länderauswahl

 

Der Recherchebegriff kann auch eine Mehrwort-Kombination sein, um direkt im Longtail anzusetzen. Je spezifischer der Recherchebegriff, desto eingeschränkter natürlich auch die Ergebnisse. Wir empfehlen bei einer allgemeinen Suche mit 1- oder 2-Wort-Kombinationen zu starten und sofern sinnvoll die Einzahl zu verwenden. Der Begriff wird oben in das Recherchefeld eingegeben und per Enter oder Button die Recherche gestartet. Der Prozess kann ein paar Sekunden dauern, aber da wir viele verschiedene Quellen verwenden, geben wir Daten aus, sobald die ersten Prozesse durchgelaufen sind. Bei langen Listen bekommt man so in mehreren Schritten Daten geliefert, kann aber, wenn gewünscht, sofort mit den ersten Keywords arbeiten. Ein entsprechender Indikator im Recherche-Button bzw. neben der Anzahl der Ergebnisse weist aus, dass noch weitere Daten folgen.

 

Ladeprozess in der SEOlytics Keyword Recherche

 

Recherche Listen und Merklisten organisieren

Eine Keyword-Recherche ist niemals mit nur einem Begriff abgeschlossen. Deshalb ist die Funktion so konzipiert, dass auf der linken Seite eine Recherche Liste zu finden ist, in welcher, mittels neuen Suchbegriffen, wieder und wieder Recherchen durchgeführt werden können. Auf der rechten Seite ist die Verwaltung der Merkliste angesiedelt. Merklisten sind unlimitiert, so dass der User beliebig viele Projekte parallel recherchieren kann.

 

Merkliste und Rechercheliste der SEOlytics Keyword Recherche

 

Nachdem die Recherche Liste mit Vorschlägen gefüllt wurde, kann die Keywordmenge durch die Filter, wenn gewünscht, weiter eingeschränkt werden. So kann beispielsweise, mittels des Filter-Suchfeldes, nach bestimmten Zeichenfolgen innerhalb der Keyword Vorschläge gesucht oder durch die Wahl der Anzahl der Wortkombinationen zwischen Shorthead und Longtail entschieden werden.

 

Filterfunktion der SEOlytics Keyword Recherche

 

Die Recherche Liste bietet verschiedene Möglichkeiten mit den Keyword Vorschlägen zu arbeiten. Oben links über der Tabelle wird die Anzahl der angezeigten vs. der Gesamtanzahl sichtbar.

 

Filterfunktion der SEOlytics Keyword Recherche

 

Wie bei SEOlytics üblich sind alle Keyword Listen übrigens unlimitiert verfügbar und vollständig exportierbar – kein Creditsystem. So können auch User diese Funktion verwenden, die vielleicht eigene Tools zur Organisation von Merklisten verwenden, indem einfach alle Vorschläge exportiert werden können.

Exportmöglichkeit für KeyworddatenNeu dabei ist, dass wir jetzt auch erlauben die Daten per Mausklick in die Zwischenablage zu kopieren (mit dem Büroklammer-Icon), um einfacher mit den Daten auch in anderen Anwendungen (z.B. Google Keyword Planer) weiter arbeiten zu können, wenn gewünscht. So ist es sehr bequem möglich mit  SEOlytics in Kombination mit weiteren Anwendungen zusammen zu arbeiten. Sicherlich wird sich auch die SEA-Abteilung über Zugang zu dieser Funktion massiv freuen. Wenn die Zwischenablage entsprechenden Anklang findet, werden wir dies in weiteren Funktionen übernehmen.

Keywords markieren/demarkieren, löschen, hinzufügen und favorisieren

In der Recherche Liste hat man zudem die Möglichkeit, Keywords als Favoriten zu markieren (und dann auch darauf zu filtern), einzelne Keywords in die Merkliste zu überführen (kleines Pfeil-Icon) oder mehrere Keywords zu markieren und diese gesammelt mit dem großen Pfeil in die Merkliste zu übernehmen. Die Tabs über der Liste fungieren übrigens als „Toggle“, um alle an/abzuwählen. Mit dem Kreuz können entweder einzelne Keywords „gelöscht“ werden oder, nach dem markieren von mehren, mittels dem Löschen-Tab alle markierten zusammen. Dies kann nützlich sein, um beispielsweise innerhalb der ersten Daten (während die Funktion noch weitere Vorschläge generiert) bereits zu arbeiten und unpassende Keywords wegzuwerfen. Ein Löschen innerhalb der Funktion ist eher wie eine Blacklist zu verstehen. Sollte man einen großen Fehler gemacht haben, kann die Liste auch per Button auf den Anfangszustand zurückgesetzt werden.

Überführung der Daten in Google Suche und Google Trends

Ebenfalls in diesem Bereich gibt es die Möglichkeit einzelne Keywords direkt in Google oder Google Trends anzeigen zu lassen. Diese werden per Klick auf die entsprechenden Icons dann automatisch mit korrekter Ländereinstellung übergeben und in einem neuen Fenster geöffnet. Nützlich, um sich kurz die erste Seite anzusehen oder den Nachfrage-Trend bezogen auf Produkte schnell zu überprüfen.

 

Daten ins SEO Monitoring überführen

Innerhalb der Merkliste stehen wieder ähnliche Filter zur Verfügung, wie auch bei der Recherche Liste der Fall. Aus der Merkliste können markierte Keywords mittels Pfeil-Button bequem dem täglichen SEO Monitoring hinzugefügt werden. Diese werden dann in den „Keyword anlegen“-Dialog überführt und können dort einer Domain zugeordnet werden.

 

 

 

vorhandene Merklisten auswählen

Merklisten können im unteren Teil verwaltet werden. Hier können beliebige Liste erstellt, umbenannt, gelöscht und vor allem auch geladen werden. Dies ermöglicht, Merklisten jederzeit abzuspeichern und später erneut zu laden, um die Recherche fortzuführen. Zu einem späteren Zeitpunkt würde ich dann eine bestehende Liste erst laden und diese dann weiter ausbauen und erneut speichern.

 

 

Wildcards verwenden

Abschließend sei noch eine Möglichkeit zur Profi-Recherche vorgestellt, die genutzt werden kann, um noch gezielter im Longtail nach Keywords für beispielsweise Accessoires oder sogar Content Ideen zu suchen. Im initialen Suchfeld können Wildcards verwendet werden! Die Idee ist einen Satzteil anzugeben oder eine Frage zu stellen und mittels „*“ (Stern) Wildcard den Recherchebereich zu definieren. Dies kann dann folgendermaßen aussehen:

* in Hamburg
(Beispielergebnisse dann von „apple store in hamburg“ bis „quad fahren in hamburg“)

* für Kamera
(Beispielergebnisse dann von „akku für kamera“ bis „fahrradhalterung für kamera“)

Tasche für *
(Beispielergebnisse dann von „tasche für 7 zoll tablet“ bis „tasche für oberstufe“)

Wie * Justin Bieber
(Beispielergebnis dann „wie alt war justin bieber bei seinem ersten kuss“)

 

Verwendung der Wildcard "wie * Baumhaus"

Die Syntax besteht darin, immer einen Stern als Wildcard an der Stelle zu verwenden wo Keywords recherchiert werden sollen. Die Wildcard Suche wird immer weniger Ergebnisse liefern, als die normale Keyword Recherche und bei ungünstiger Eingabe manchmal auch gar keine. Hier bewegt sich die Recherche sehr tief im Longtail. Bezogen auf Content Ideen ist es am sinnvollsten Fragestellungen aufzugreifen (z.B. „wie * Baumhaus“ oder „wann * 2013“) und diese durch unsere Recherche „ausfüllen zu lassen“. Gerade im Selbsthilfe-Bereich (wie mache/löse ich etwas) oder auch im Lifestyle Bereich (welche Informationen sind zu Prominenten oder Serien gefragt) ist es mit der Funktion sehr einfach geeignete Content Ideen zu recherchieren, bezogen auf Themen nach denen gesucht wird. Für einen Online Shop ist es beispielsweise sehr einfach interessantes Zubehör zu erkennen, welches gegebenenfalls sogar zur Erweiterung des Portfolios dienen kann. Soweit zur Inspiration zur Wildcard Suche mittels Platzhalter. Wir sind uns sicher, Euch fallen diesbezüglich noch viele weitere Möglichkeiten ein.

 

Ausblick

Wir hoffen, die neue Keyword Recherche findet viel Anklang und spart Euch eine Menge Zeit. Wir haben noch viele Ideen, um diese Funktion über die kommenden Wochen weiter auszubauen und vor allem die Vorschläge noch mit diversen zusätzlichen Kennzahlen anzureichern. Stay tuned!

Die Funktion ist für die Versionen PRO, ELITE und größer unbegrenzt verfügbar. Alle kostenlosen Starter Nutzer teilen sich ein Gesamtkontingent, das zeitweise limitiert sein kann und bekommen nur einen Teil der Daten. Wer Interesse an einer Batchverarbeitung oder einem sonstigen großvolumigen Zugang hat, kann sich jederzeit bei mir melden.

Gerne Eure ersten Erfahrungen bzgl. der Keyword Recherche in den Kommentaren mit uns teilen!

Beitrag weiterempfehlen

26. September 2013 | von Sören | 9

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare mehr abgegeben werden.