Großartige Neuigkeiten haben wir heute zu verkünden: Die Bonner SISTRIX GmbH, der Marktführer für Search Analytics und Erfinder des Sichtbarkeitsindex, übernimmt 100% der Geschäftsanteile von SEOlytics. Damit festigt SISTRIX seine Marktführerschaft in Europa und baut das Enterprise-Geschäft weiter aus. Die Aktivitäten von SEOlytics werden zukünftig unter dem Dach der SISTRIX Toolbox vereint, was viele zusätzliche Möglichkeiten für die User beider Tools mit sich bringen wird.

„Das SEOlytics-Team hat in den vergangenen Jahren bei der Vermittlung datenbasierter Such-Analyse hervorragende Arbeit geleistet. Eine sehr hohe Datenqualität, innovative Features und die kundenzentrierte Sichtweise von SEOlytics sind Eigenschaften, die SEOlytics und SISTRIX verbinden.“, so Johannes Beus, Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX. „Wir freuen uns darauf, die Stärken der beiden Lösungen zu kombinieren und vielen Nutzern zugänglich zu machen.“

Sistrix_bigscreenUm sich im Wettbewerb erfolgreich durchzusetzen, müssen Unternehmen gerade im Online Marketing richtige Entscheidungen auf Grundlage verlässlicher Daten treffen können. Sowohl SISTRIX als auch SEOlytics genießen unter den professionellen SEO-Tools den Ruf als besonders vertrauenswürdige Analyse-Werkzeuge.

Sören Bendig, Geschäftsführer der SEOlytics GmbH, führt weiter aus: „Selbst in den USA berufen sich Experten und Medien auf Marketing-Daten “Made in Germany”, die Deutschen Analyse-Tools sind Weltklasse und SISTRIX ist immer ganz vorne dabei. Wir freuen uns, dass die Vereinigung beider Tools zukünftig eine größere Analysevielfalt und damit einen hohen Mehrwert für die Kunden beider Unternehmen bedeutet. Auch ist der Zugang zu innovativen SISTRIX Features wie der Smartphone Sichtbarkeit für uns und die User wertvoll.“

Die SEOlytics GmbH wurde 2009 gegründet. Mehrheitsgesellschafterin war die ebenfalls in Hamburg ansässige Agentur artaxo GmbH. Alle Gesellschafter haben 100 Prozent der Gesellschaftsanteile an die SISTRIX GmbH übertragen.

Marktkonsolidierung der SEO Tools eingeläutet

Mit diesem strategischen Schritt leitet SISTRIX die Marktkonsolidierung im Bereich Search Analytics in Europa ein. Gleichzeitig kann damit der Abstand auf andere Anbieter vergrößert werden. Eine Konsolidierung unter den SEO-Tools wurde von Marktbeobachtern bereits prophezeit. Sie gehen davon aus, dass sich der Markt auf zwei bis drei All-In-One-Tools sowie einige Spezial-Tools in profitablen Nischen verdichten wird.

Laut dem “SEO Monitor”, einer von Barketing in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin durchgeführten Studie, nutzen 43 Prozent der befragten SEO-Verantwortlichen und Online-Marketing Manager SISTRIX als SEO-Tool. SEOlytics war bei 11 Prozent der Unternehmen im Einsatz. Mit der Übernahme von SEOlytics vereint sich nun die Nummer 1 mit der Nummer 4 im Markt.

Bei den befragten Unternehmen sind 2/3 dem Bereich E-Commerce zuzuordnen und mehr als die Hälfte gab einen Jahresumsatz von über 50 Mio. Euro an – bei 35% der Befragten sind es sogar mehr als 500 Mio. Euro Umsatz. Bereits in der vergangenen Woche verkündete SISTRIX im Zuge der Kooperation die Integration der Daten von Majestic, der Nummer 6 im Markt, in die Toolbox ohne Zusatzkosten für die Nutzer.

Nutzung von SEO Tools

Von dem Zusammenschluss zwischen SISTRIX und SEOlytics profitieren vor allem die Nutzer. Sie erhalten noch mehr Daten und Analysen innerhalb eines Tools und müssen nicht die Angebote mehrerer Anbieter buchen. Auf Anbieterseite entstehen Kostenvorteile, welche die Bereitstellung eines noch besseren Angebotes ohne Preiserhöhung gegenüber den Nutzern ermöglicht.

SEOlytics User finden in der Software eine umfangreiche FAQ zum weiteren Vorgehen und mit vielen Tipps & Hinweisen. Alle historischen Daten werden übernommen, Kennzahlen weiter berechnet, etc. Der Zusammenschluss wird über die kommenden Monate entspannt und von Profis für Profis geplant durchgeführt werden.

Beitrag weiterempfehlen

3. Mai 2016 | von Sören | 1

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare mehr abgegeben werden.